Chronisches
Fatigue Syndrom

Das chronisches Fatigue-Syndrom (CFS) ist eine komplexe Erkrankung, für die es mehrere Behandlungsansätze gibt

Behandlung von CFS zielt einerseits auf die Linderung der Symptome und andererseits auf die Mitochondriopathie, die oft einen wesentlichen Faktor für die Schwächesymptomatik darstellt. Ziel ist immer die Verbesserung der Lebensqualität. Hier einige Behandlungsmöglichkeiten:

 

  • Medikamente: Da einige Symptome von CFS auf neurologische und immunologische Dysfunktionen zurückzuführen sind, können bestimmte Medikamente eingesetzt werden, um diese Symptome zu lindern. Zum Beispiel können Schmerzmittel, Antidepressiva und Antihistaminika verschrieben werden.

 

  • Therapie: Eine Kombination aus kognitiver Verhaltenstherapie (CBT) und körperlicher Bewegungstherapie kann helfen, die Symptome von CFS zu verbessern. CBT kann helfen, den Umgang mit Schmerzen und Stress zu verbessern und eine gesunde Schlafhygiene zu fördern. Körperliche Bewegungstherapie kann helfen, die Ausdauer und Belastbarkeit des Körpers zu erhöhen.

 

  • Alternative Therapien: Einige alternative Therapien wie Akupunktur, Massage und Yoga können auch dazu beitragen, die Symptome von CFS zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

 

  • Orthomolekulare Medizin: Diese hat zum Ziel, die Nährstoffdepots wieder im Körper aufzubauen und dem Körper dringend benötigte Mikronährstoffe zu geben, um den Energiestoffwechsel wieder in Gang zu bringen.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass CFS-Symptome von Person zu Person unterschiedlich sind und daher eine erfolgreiche Behandlung nicht für alle gleich ist. Eine individuelle Behandlungsplanung und eine enge Zusammenarbeit sind der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung von CFS.

 

Sprechen Sie mich gerne an!

Kontakt